Skip to content

Truppführerlehrgang 2018 beendet

Geschrieben am 15 April 2018

Aus- und Weiterbildung genießt bei der Feuerwehr in Hopsten einen besonderen Stellenwert. Daher wurde von Anfang März 2018 bis zum vergangenen Samstag den 14. April am Standort Hopsten ein Lehrgang für angehende Truppführer durchgeführt.

Ein Lehrgang der sonst nur an den Kreisausbildungsstandorten der Feuerwehr in Ibbenbüren und Steinfurt angeboten wird. 18 Teilnehmer aus den Feuerwehren Hopsten (10), Recke (2), Hörstel (5) und Lotte (1) haben die Weiterbildung erfolgreich absolviert.

Nach einer Ausbildungsdauer von 60 Unterrichtseinheiten an 5 Wochenenden legten an diesen Samstag alle Teilnehmer die Prüfung in Theorie und Praxis ab. Der Abschluss des Lehrgangs berechtigt die Teilnehmer dazu einen selbstständigen Trupp bestehend aus zwei Personen verantwortungsvoll und nach Maßgabe der Feuerwehrdienstvorschriften im Einsatz zu führen. Besonderer Wert liegt hierbei auf der Ausbildung im taktischen Vorgehen bei den verschiedenen Einsatzarten, welche die Angehörigen der Feuerwehr jeden  Tag erwarten kann.

Diese erstrecken sich über die Themengebiete der Brandbekämpfung, der Technischen Hilfeleistung und den Umgang mit atomaren, biologischen und chemischen Gefahrstoffen. So wurde unter anderem das vorhandene Wissen aus vorhergehenden Lehrgängen, welche eine Teilnahmevoraussetzung für diesen Lehrgang bilden, vertieft und durch die Teilnehmer in verschiedensten Übungen in der Praxis angewendet.

Die Feuerwehr Hopsten führte diesen Lehrgang erstmals in Eigenregie unter der Lehrgangsleitung von Christoph Nordemann am Standort in Hopsten durch. Die Ausbilder für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der einzelnen Themengebiete wurden durch die Gruppenführer der Feuerwehr Hopsten gestellt.

Die Feuerwehr Hopsten freut sich besonders darüber, dass sie in Zusammenarbeit den Nachbarfeuerwehren diese Ausbildungsmöglichkeit anbieten konnte. Von dem überörtlichen Erfahrungsaustausch, so waren sich alle Lehrgangsteilnehmer einig, haben alle Kameradinnen und Kameraden sehr profitiert.