Skip to content

Rettungsdienst Tageswache Hopsten

RTW3

Rettungswagen “FL-Ibb-RTW-3”


Die Rettungsdienst Tageswache Hopsten besteht  seit dem 20. August  2010.

Nach einem drei monatigen Probebetrieb und Verhandlungen mit den Krankenkassen zur Kostenübernahme, haben die Anzahl der Einsätze gezeigt, dass es sinnvoll ist die Tageswache dauerhaft in Hopsten zu installieren.  Somit ist der Verbleib der Tageswache ein  Teil des  Rettungsdienstbedarfsplans des Kreises Steinfurt.

Der Träger des Rettungsdienstes und der Rettungswachen ist der Kreis Steinfurt. Das Sachgebiet Rettungsdienst ist dem Kreisordnungsamt (Amt 32) zugeteilt.

Der Rettungswagen (RTW) ist an 365 Tagen im Jahr in der Zeit von 07:00 Uhr – 19:00 Uhr mit zwei Brandmeistern/Rettungsassitenten besetzt. Das Personal hierfür wird von der Feuer- und Rettungswache der Stadt Ibbenbüren gestellt. Sowohl das Personal als auch der Rettungswagen  sind in den Räumlichkeiten des Feuerwehrgerätehauses in Hopsten, Töddenstr. 1 untergebracht.

Seit dem 1.09.2014 ist die Rettungsdiensttageswache in Hopsten Geschichte, denn seit diesem Tage ist der RTW 3 der Wache Ibbenbüren dauerhaft für 24 Stunden täglich in der Gemeinde Hopsten stationiert. Ermöglicht hat dieses die Fortschreibung des Rettungsdienstbedarfsplanes des Kreises Steinfurt. Bei der Auswertung der Notfalleinsätze der letzten Jahre in den Nachtstunden in der Gemeinde Hopsten und Umgebung, wurde deutlich, dass eine Stationierung rund um die Uhr mehr als sinnvoll wäre.