Skip to content

Funktionskennzeichnung

Eine funktionierende Führungsstruktur ist im Einsatzgeschehen entscheidende Grundlage zur Abwicklung eines Einsatzes.
Technischer Fortschritt und gute Ausbildung allein führen zu keinem Einsatzerfolg, wenn dies nicht koordiniert und gezielt in einem Einsatz zusammengeführt wird.
An größeren Einsatzstellen treffen aber häufig mehrere Führungskräfte zusammen, welche in ihrer Zuständigkeit und Funktion nicht eindeutig zuzuordnen oder zu erkennen sind.

DSC_0008

Daher ist es wichtig die Führungskräfte im Einsatz in ihrer Funktion eindeutig kenntlich zu machen.
Dieses ist auch bei der Zusammenarbeit mit anderen Behörden und Organisationen bzw. Ämtern von Vorteil. Bei der Kenntlichmachung von Führungskräften unterscheidet man im groben zwischen der Qualifikationskennzeichnung und der Funktionskennzeichnung.
Die Qualifikationskennzeichnung wird am Helm des Feuerwehrmannes kenntlich gemacht.

DSC_0036

Die Funktionskennzeichnung wird in der Feuerwehr Hopsten durch Funktionswesten vorgenommen, welche über die Einsatzjacke angezogen werden.

Bei der Feuerwehr Hopsten werden folgende Funktionen im Einsatz gekennzeichnet:

 

Einsatzleiter
Die höchste Führungsebene stellt die Einsatzleitung dar. Der Einsatzleiter erhält eine gelbe Weste mit der Aufschrift “Einsatzleiter” auf dem Rücken.
El
aBSCHNITT Abschnittsleiter
Bei größeren Schadenslagen oder unübersichtlichen Einsatzstellen kann es unter Umständen erforderlich werden so genannte Einsatzabschnitte zu bilden. Um für die einzelnen Einsatzabschnitte zugeordnete Verantwortliche zu haben werden Einsatzabschnittsleiter eingesetzt. Die Abschnittsleiter erhalten eine weiße Weste mit Aufschrift Abschnittsleiter.
Zugführer
Bei Einsatzlagen bei denen mehrere Löschzüge alarmiert werden müssen die Löschzugführer zu erkennen und zu unterscheiden sein. Die Zugführer erhalten eine rote Weste mit der Aufschrift Zugführer LZ Hopsten oder LZ Schale/Halverde auf dem Rücken.
ZF1
GF Gruppenführer
Die Gruppenführer erhalten eine blaue Weste mit der Aufschrift Gruppenführer. Zusätzlich ist die Weste mit der Funkrufnamen des jeweiligen Feuerwehrfahrzeuges gekennzeichnet, für das der Gruppenführer die Verantwortung trägt.
Atemschutzüberwachung
Im Rahmen der konsequenten Atemschutzüberwachung wurde bei der Feuerwehr Hopsten für jede Löschgruppe eine Atemschutzüberwachungstafel angeschafft. Der Atemschutzüberwacher erhält eine graue Weste mit schwarzen Karros. Zusätzlich soll er mindestens noch einen Gehilfen zur Unterstützung gestellt bekommen.
AT