Skip to content

Schutzkleidung

Die Schutzkleidung dient den Feuerwehrkameraden um sich gegen mögliche Einwirkungen auf den Körper im Übungs- und Einsatzdienst zu schützen. Man unterteilt die Schutzausrüstung in die “persönliche Schutzausrüstung” sowie die “erweiterte Schutzausrüstung”.

DSC06977

Die “persönliche Schutzausrüstung” wird jedem Kameraden zur Verfügung gestellt. Hierzu zählen die Feuerwehrstiefel, der Schutzanzug, bestehend aus der Feuerwehrhose und -jacke, dem Feuerwehrhelm sowie Handschuhen. Zur “erweiterten Schutzausrüstung” zählen alle Ausrüstungsgegenstände, die bei besonderen Gefahren vom Feuerwehrmann angelegt werden müssen. Unter anderem bezeichnet man die Atemschutzgeräte, Chemikalienschutzanzüge, Hitzeschutzanzüge, Gerätschaften der Absturzsicherung und den Feuerwehrmannsicherheitsgurt als solche.

Feuerwehrhelm
Der Feuerwehrhelm besteht aus der Helmschale, einer Tragevorrichtung aus Kunststoff mit Kinnriemen, dem Nackenschutz und dem Helmvisier. In der Feuerwehr Hopsten werden zur Zeit die alten Helme mit außen liegenden Visier durch neue moderne Helme mit innenliegenden Visier ersetzt. Ein weiterer Vorteil liegt in einer von außen einzustellenden Kopfgröße. Dieses ist besonders beim Atemschutzeinsatz wichtig, da sich durch die angelgte Atemschutzmaske und Flammschutzhaube der Kopfumfang bedeutend vergrößert.
 DSC_0025
DSC_0036 Helmkennzeichnung
Atemschutzgeräteträger werden mit einem großen “A” auf dem Helm gekennzeichenet. Wird der Helm von einer Führungskraft getragen, findet man am Helm zusätzlich rote Streifen, welche Auskuft über die Qualifikation des Feuerwehrmannes geben (siehe Funktionskennzeichnung).
Feuerwehrhandschuhe
Die Feuerwehrhandschuhe aus Leder schützen den Feuerwehrmann vor leichten mechanischen Einwirkungen und müssen bei nahezu allen Tätigkeiten getragen werden. Damit sie bei Hitzeeinwirkung und Flammenbeaufschlagung ausreichenden Schutz bieten, sind sie ebenfalls aus einem Nomexverbundstoff gefertigt.
k
DSC_0013 Feuerwehrjacke
Die Feuerwehrjacke aus Nomexmaterial verhindert bei Wärmeeinstrahlung durch Feuer, dass die Feuerwehrmänner den hohen Temperaturen direkt ausgesetzt sind. Desweiteren verfügt die Jacke über Reflektoren, welche für einen höhere Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.
Feuerwehrhose
In der Feuerwehr Hopsten verfügt jeder Feuerwehrangehörige über eine Hose aus Nomexmaterial die bei hohen Temparaturen und Flammen im Brandeinsatz vor Verbrennungen schützt. Zusätzlich befinden sich im Beinbereich Reflektoren die eine verbesserte Sichtbarkeit im Verkehrsraum gewährleisten.
DSC_0015
DSC_0006 Feuerwehrstiefel
In der Feuerwehr Hopsten werden zur Zeit gewöhnliche Lederstiefel der Firma Herkules, sowie “Fire Flash Gamma” Stiefel der Firma Haix verwendet. Beide Modelle verfügen über eine Stahlkappe, eine durchtrittsfeste und antistatische Sohle, öl- und bedingt säure- und laugebeständig und sind beideit einem Reißverschlußschnürsystem ausgestattet. Zusätzlich verfügen die “Fire Flash Gamma” Stiefel über Schnittschutz für den Einsatz von Kettensägen.